Nächster Termin: Rodeln
image3a.jpg

Für alle die gerne im Winter eine Alternative zum Skifahren suchen und dabei gerne etwas sportliches zusammen in der Gruppe/Familie erleben möchten, für diese bieten sich gemeinsame Rodel-Touren an.

Schlittenfahren ist bekanntlich die ursprünglichste der winterlichen Fortbewegungsarten. Die Kombination aus Winter-Wanderung in den Alpen und Rodeln bedeutet dass wir nach dem Aufstieg mit einer "rasanten" Abfahrt belohnt werden. Dies macht Kinder und Erwachsenen zusammen sehr viel Spaß.
Beim Aufstieg nutzen wir die Schlitten als Transportmittel für Proviant und zusätzliche Kleidung oder auch als Sitzgelegenheit für notwendige Pausen. Die Touren können je nach Strecke und Rodel-Gebiet bis zu 6km lang werden (2-3h für den Aufstieg) und die Abfahrtszeit dauert dann eine halbe Stunde.
Bei einigen Rodel-Touren können auch die vorhandenen Lifte für zusätzliche Abfahrten genutzt werden z.B. beim Hörnle oder Mittag im Allgäu.

Die Organisation einer Tour wird, an einem freien Tag abhängig von der Schneelage, kurzfristig angekündigt und über einen E-Mail-Verteiler im Sinne von "wer fährt mit wem wo mit" abgestimmt.

Ansprechpartner Oliver Arnold

 

 

 

Vorschläge für Rodeltouren mit sehr guten Beschreibungen finden sich unter Rodelführer. Dort gibt es auch Empfehlungen für geeignete Rodel.

Als Ausrüstung ist empfehlenswert:
- einen ZipfelBob, Davoser Schlitten oder Rodel mit langer Schnurschlaufe die man um die Schulter hängen kann, so dass man den Rodel leicht und bequem ziehen kann und die Hände dabei frei sind - bitte keine Kinder-Plastik-Bobs oder Popo-Rutscher, diese sind nicht lenkbar und für unsere Touren zu gefährlich

- Winterkleidung zum Wandern (ggfs. Grödel für die Stiefel)
- für die Abfahrt Skibrille, Handschuhe, ggfs. Regenhose zum Überziehen oder Gamaschen